cropped-Logo-COYObiz-PNG.png

Wie Yoga bei Rückenschmerzen hilft

Entspannung

Wenn du einen gesunden Rücken und einen fitten Körper haben willst, praktiziere Yoga.

Wusstest du, dass die tägliche Yogapraxis ein Segen für deinen schmerzenden Rücken ist?
Darüber hinaus wird dir keine andere körperliche Aktivität mehr helfen als Yoga. Viele Sportarten können sogar Rückenschmerzen fördern, wie Fußball, Basketball oder Laufen.
Rückenschmerzen betreffen 8 von 10 Menschen!

Nach Angaben der WHO leiden 75% bis 85% der Menschen mindestens einmal in ihrem Leben an Rückenschmerzen.

Daher ist es nicht nur ein medizinisches Problem, sondern auch ein soziales und betrifft Menschen jeden Alters, einschließlich Kinder und Jugendliche. Es ist bekannt, dass diese sich nach dem 40. Lebensjahr am stärksten manifestieren. Was sind die häufigsten Ursachen für Rückenschmerzen? Überraschenderweise handelt es sich dabei in der Regel nicht um anatomische Veränderungen, z.B. in Form von Verletzungen oder Wirbelsäulenverletzungen. Radiologische Untersuchungen zeigen oft nur geringe Veränderungen der Wirbel und Bandscheiben. Die häufigste und unmittelbarste Ursache für Rückenschmerzen ist die Überlastung der Bänder, die den klassischen Abwehrmechanismus in Form von Krämpfen der paraspinalen Muskeln provoziert.

Welche schädlichen Gewohnheiten führen zu einer Überlastung der Bänder der Wirbelsäule und zu Schmerzen?

Es gibt mehrere Gründe; die meisten von ihnen kennst du aus dem täglichen Leben:
  • falsche Körperpositionierung (z.B. bei längerer Sitzhaltung, im Schlaf, beim Heben von Gegenständen oder bei schwerer körperlicher Arbeit),
  •  langes Sitzen und Bewegungsmangel,
  • täglicher Stress,
  • Fettsucht.
  • schwache Bauchmuskeln,
  • hohes Wachstum (bei Frauen über 170 cm, bei Männern über 180 cm),
  • Alter über 40 Jahre,
  • Verwendung von Stimulanzien,
  • häufige Schwangerschaften.

Wie kann Yoga dir helfen, Rückenschmerzen vorzubeugen, sie zu beseitigen und deine Muskeln zu entspannen?

Durch die tägliche Praxis des Yoga …
  • du lernst die richtige Haltung des Körpers, um das Auftreten von verspannten Muskeln zu verhindern,
  • du stärkst und dehnst die Bauchmuskulatur, insbesondere die sogenannten paraspinalen Muskeln, die die Rückenmuskulatur entlasten,
  • du erhöhst die Beweglichkeit und Flexibilität in den Gelenken, wodurch die volle Beweglichkeit in den Gelenken der Wirbelsäule wiederhergestellt und die Flexibilität der Muskeln dieser Region erhöht wird,
  • du entwickelst deine eigene und vor allem effektive Strategie zur Bewältigung von Stress und negativen Gedanken.

Was ist das Geheimnis der Wirksamkeit von Asanas?

Schließlich werde ich dir genau erklären, was die Einzigartigkeit und Wirksamkeit des Einflussmechanismus der sogenannten Asanas, d.h. Yogis-Positionen auf deinen Körper, einschließlich deiner Wirbelsäule ist. Asanas umfassen stehende, sitzende und liegende Positionen und das Beugen nach vorne und hinten sowie Links- und Rechtskurven, so dass du die Dehnung der paraspinalen Muskeln mit ihrer isometrischen Spannung kombinierst. Dies führt zu einem breiten Spektrum von Auswirkungen auf die Wirbelsäule, was zu einer Dehnung der paraspinalen Muskulatur führt, die Wirbelsäule durch aktive Muskelarbeit verlängert, infolgedessen die Beweglichkeit in den Gelenken erhöht und Muskelkontrakturen beseitigt. Darüber hinaus machen Asanas in Drehungen oder Asanas mit Hilfe von Biegungen die Wirbelsäule flexibler, während sie die kurzen Muskeln der Wirbelsäule und die schrägen Muskeln des Bauches und Rückens stärken. Es ist auch eine Gelegenheit für eine Art Massage der inneren Organe, die eine bessere Verdauung fördert und zu einer schlanken Taille und infolgedessen zu einer ordentlichen Figur führt. Asanas, bei denen wir uns mit geraden Beinen nach vorne lehnen, beseitigen Kontrakturen der Muskeln der Rückseite der Oberschenkel und Kniekehlchenbänder, während sich dank der Rückenbeugen die Beweglichkeit der Wirbelsäule verbessert und die Rückenmuskulatur gestärkt wird, was eine übermäßige Überlastung der Bandscheiben infolge einer langfristigen Sitzposition verhindert. Asanas in Liegepositionen, die angenehmsten, entlasten und entspannen.

Denke daran, dass Wissen allein, obwohl es sich lohnt, es zu haben und zu erkunden, deine kontrahierten Muskeln nicht dehnt, geschweige denn von alleine deine Rückenschmerzen lindert. Fang daher an, Asanas zu üben und dies am besten ab heute!

Eine gute Gelegenheit, das heute gewonnene Wissen in die Praxis umzusetzen, wird das Webinar “Effektivste Asanas in 25 Minuten für einen gesunden und entspannten Rücken” sein, zu dem ich dich herzlich einlade. Nimm die Gelegenheit wahr und sichere dir einen Platz im Webinar.
Es lohnt sich wirklich.
Ich freue mich auf deine Teilnahme!
Deine Anna Feculak
Entdecke die Kraft des Yoga in unseren einzigartigen Kursen mit Kassenzuschuss und finde deine innere Balance und Stärke!

Erweitere deine Yoga-Fertigkeiten in unseren inspirierenden Kursen vor Ort und per ZOOM. Lerne verschiedene Yoga-Stile kennen, verbessere deine Körperhaltung und Flexibilität, stärke deine Muskeln und erfahre innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Unsere erfahrenen Lehrer begleiten dich auf deinem Weg und helfen dir, deine Yoga-Praxis auf ein neues Level zu bringen. Nimm jetzt teil und entdecke die vielen Vorteile, die unsere Yoga-Kurse bieten.

cropped-Logo-COYObiz-PNG.png

Wie Yoga bei Rückenschmerzen hilft

Entspannung

Wenn du einen gesunden Rücken und einen fitten Körper haben willst, praktiziere Yoga.

Wusstest du, dass die tägliche Yogapraxis ein Segen für deinen schmerzenden Rücken ist? Darüber hinaus wird dir keine andere körperliche Aktivität mehr helfen als Yoga. Viele Sportarten können sogar Rückenschmerzen fördern, wie Fußball, Basketball oder Laufen. Rückenschmerzen betreffen 8 von 10 Menschen!

Nach Angaben der WHO leiden 75% bis 85% der Menschen mindestens einmal in ihrem Leben an Rückenschmerzen.

Daher ist es nicht nur ein medizinisches Problem, sondern auch ein soziales und betrifft Menschen jeden Alters, einschließlich Kinder und Jugendliche. Es ist bekannt, dass diese sich nach dem 40. Lebensjahr am stärksten manifestieren. Was sind die häufigsten Ursachen für Rückenschmerzen? Überraschenderweise handelt es sich dabei in der Regel nicht um anatomische Veränderungen, z.B. in Form von Verletzungen oder Wirbelsäulenverletzungen. Radiologische Untersuchungen zeigen oft nur geringe Veränderungen der Wirbel und Bandscheiben. Die häufigste und unmittelbarste Ursache für Rückenschmerzen ist die Überlastung der Bänder, die den klassischen Abwehrmechanismus in Form von Krämpfen der paraspinalen Muskeln provoziert.

Welche schädlichen Gewohnheiten führen zu einer Überlastung der Bänder der Wirbelsäule und zu Schmerzen?

Es gibt mehrere Gründe; die meisten von ihnen kennst du aus dem täglichen Leben:
  • falsche Körperpositionierung (z.B. bei längerer Sitzhaltung, im Schlaf, beim Heben von Gegenständen oder bei schwerer körperlicher Arbeit),
  •  langes Sitzen und Bewegungsmangel,
  • täglicher Stress,
  • Fettsucht.
  • schwache Bauchmuskeln,
  • hohes Wachstum (bei Frauen über 170 cm, bei Männern über 180 cm),
  • Alter über 40 Jahre,
  • Verwendung von Stimulanzien,
  • häufige Schwangerschaften.

Wie kann Yoga dir helfen, Rückenschmerzen vorzubeugen, sie zu beseitigen und deine Muskeln zu entspannen?

Durch die tägliche Praxis des Yoga …
  • du lernst die richtige Haltung des Körpers, um das Auftreten von verspannten Muskeln zu verhindern,
  • du stärkst und dehnst die Bauchmuskulatur, insbesondere die sogenannten paraspinalen Muskeln, die die Rückenmuskulatur entlasten,
  • du erhöhst die Beweglichkeit und Flexibilität in den Gelenken, wodurch die volle Beweglichkeit in den Gelenken der Wirbelsäule wiederhergestellt und die Flexibilität der Muskeln dieser Region erhöht wird,
  • du entwickelst deine eigene und vor allem effektive Strategie zur Bewältigung von Stress und negativen Gedanken.

Was ist das Geheimnis der Wirksamkeit von Asanas?

Schließlich werde ich dir genau erklären, was die Einzigartigkeit und Wirksamkeit des Einflussmechanismus der sogenannten Asanas, d.h. Yogis-Positionen auf deinen Körper, einschließlich deiner Wirbelsäule ist. Asanas umfassen stehende, sitzende und liegende Positionen und das Beugen nach vorne und hinten sowie Links- und Rechtskurven, so dass du die Dehnung der paraspinalen Muskeln mit ihrer isometrischen Spannung kombinierst. Dies führt zu einem breiten Spektrum von Auswirkungen auf die Wirbelsäule, was zu einer Dehnung der paraspinalen Muskulatur führt, die Wirbelsäule durch aktive Muskelarbeit verlängert, infolgedessen die Beweglichkeit in den Gelenken erhöht und Muskelkontrakturen beseitigt. Darüber hinaus machen Asanas in Drehungen oder Asanas mit Hilfe von Biegungen die Wirbelsäule flexibler, während sie die kurzen Muskeln der Wirbelsäule und die schrägen Muskeln des Bauches und Rückens stärken. Es ist auch eine Gelegenheit für eine Art Massage der inneren Organe, die eine bessere Verdauung fördert und zu einer schlanken Taille und infolgedessen zu einer ordentlichen Figur führt. Asanas, bei denen wir uns mit geraden Beinen nach vorne lehnen, beseitigen Kontrakturen der Muskeln der Rückseite der Oberschenkel und Kniekehlchenbänder, während sich dank der Rückenbeugen die Beweglichkeit der Wirbelsäule verbessert und die Rückenmuskulatur gestärkt wird, was eine übermäßige Überlastung der Bandscheiben infolge einer langfristigen Sitzposition verhindert. Asanas in Liegepositionen, die angenehmsten, entlasten und entspannen.

Denke daran, dass Wissen allein, obwohl es sich lohnt, es zu haben und zu erkunden, deine kontrahierten Muskeln nicht dehnt, geschweige denn von alleine deine Rückenschmerzen lindert. Fang daher an, Asanas zu üben und dies am besten ab heute!

Eine gute Gelegenheit, das heute gewonnene Wissen in die Praxis umzusetzen, wird das Webinar “Effektivste Asanas in 25 Minuten für einen gesunden und entspannten Rücken” sein, zu dem ich dich herzlich einlade. Nimm die Gelegenheit wahr und sichere dir einen Platz im Webinar.
Es lohnt sich wirklich.
Ich freue mich auf deine Teilnahme!
Deine Anna Feculak
Entdecke die Kraft des Yoga in unseren einzigartigen Kursen mit Kassenzuschuss und finde deine innere Balance und Stärke!

Erweitere deine Yoga-Fertigkeiten in unseren inspirierenden Kursen vor Ort und per ZOOM. Lerne verschiedene Yoga-Stile kennen, verbessere deine Körperhaltung und Flexibilität, stärke deine Muskeln und erfahre innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Unsere erfahrenen Lehrer begleiten dich auf deinem Weg und helfen dir, deine Yoga-Praxis auf ein neues Level zu bringen. Nimm jetzt teil und entdecke die vielen Vorteile, die unsere Yoga-Kurse bieten.

Nach oben scrollen