cropped-Logo-COYObiz-PNG.png

Mache diese 5 Fehler bei der Yoga-Praxis im Sommer nicht!

Sommer

FEHLER 1

Yoga praktiziert man am besten am Strand oder auf einer Lichtung und im Sonnenschein!

Du kannst jederzeit Yoga praktizieren, aber niemals in der prallen Sonne, die dich nicht nur blenden, sondern auch verbrennen kann. Die beste Zeit für Yoga ist morgens und abends. Mit Morgen-Yoga kannst du dich auf einen neuen Tag vorbereiten, Kraft sammeln und  positiv gestimmt in den Tag starten. Am Abend hilft dir Yoga, zur Ruhe zu kommen und sich auf einen gesunden Schlaf vorzubereiten. Entscheide selbst, welche Tageszeit für dich am besten geeignet ist. Finde die richtige Zeit für Yoga! Pass es auf dich und die jeweilige Jahreszeit an.

FEHLER 2

Im Sommer kann man bis an die Schmerzgrenze gehen, jede Übung ist gut!

Vermeide anstrengende Yogastellungen! An heißen Sommertagen empfehle ich ruhige Asanas und Yogaübungen, die vor allem dehnen, entspannen und keine zusätzliche Wärme im Körper erzeugen. Einige Yogastellungen haben die Fähigkeit, die Körpertemperatur zu senken und so für Abkühlung zu sorgen. Pass deine tägliche Yogapraxis dem Sommer an und nimm die folgenden Asanas in dein Sommerprogramm auf:
  • Bergpose,
  • Schmetterling,
  • Halbmond,
  • Löwe,
  • Kamel und
  • Kobra.
Wenn du diese Asanas nicht kennst, kannst du sie hier lernen:  Yoga im Sommer

FEHLER 3

Ein bisschen Alkohol im Urlaub kann nicht schaden, ebenso ein Schluck Cola oder gesüßte Getränke.

Lass dich nicht zu, dass dein Körper dehydriert, egal um welchen Preis! Wenn du im Sommer Yoga praktizirst, denke daran, immer etwas zu trinken dabei zu haben, nicht zu verwechseln mit Alkohol oder gesüßten Getränken. Viele Yogis trinken zwischen den Übungen Zitronenwasser oder kalten Tee, um ihren Körper mit Vitaminen zu versorgen. Trinke so wenig Kaffee und schwarzen Tee wie möglich. Ich empfehle einen gesunden, zuckerfreien Detox-Eistee mit Zitrone, Gurke und Beeren, der dir nicht nur einen Vitaminschub verschafft, sondern auch deine Stimmung effektiv verbessert. Darüber hinaus ist dieser Tee sehr gesund für die Nieren. Trinke deshalb genug Wasser!

FEHLER 4

 Was schmeckt am Strand besser als Eis und anschließend Fast Food im Restaurant? Reduziere zuckerreiche Speisen und vermeide fetthaltige Speisen, um das Verdauungssystem nicht zusätzlich zu belasten. Die besten Sommernahrungsmittel sind Gemüse und Obst. Vegetarische Gerichte eignen sich am besten für diese Jahreszeit. Deshalb empfehle ich, den Verzehr von Fleischgerichten einzuschränken. Wer ausgewogen isst, bleibt fit und gesund!

FEHLER 5

Ich mache eine Pause von meinem Yoga-Kurs und praktiziere alleine für mich.

Durch Yoga in der Gruppe bestärken und motivieren sich die Teilnehmer gegenseitig. Außerdem macht es einfach mehr Spaß, gemeinsam mit Gleichgesinnten Yoga zu machen und sich von der Gruppe tragen zu lassen. Klicke auf den Button “LOS GEHT`S!” unten auf der Seite und melde dich noch heute an. Ich freue mich auf deine Teilnahme Deine Anna Feculak
Entdecke die Kraft des Yoga in unseren einzigartigen Kursen mit Kassenzuschuss und finde deine innere Balance und Stärke!

Erweitere deine Yoga-Fertigkeiten in unseren inspirierenden Kursen vor Ort und per ZOOM. Lerne verschiedene Yoga-Stile kennen, verbessere deine Körperhaltung und Flexibilität, stärke deine Muskeln und erfahre innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Unsere erfahrenen Lehrer begleiten dich auf deinem Weg und helfen dir, deine Yoga-Praxis auf ein neues Level zu bringen. Nimm jetzt teil und entdecke die vielen Vorteile, die unsere Yoga-Kurse bieten.

cropped-Logo-COYObiz-PNG.png

Mache diese 5 Fehler bei der Yoga-Praxis im Sommer nicht!

Sommer

FEHLER 1

Yoga praktiziert man am besten am Strand oder auf einer Lichtung und im Sonnenschein! Du kannst jederzeit Yoga praktizieren, aber niemals in der prallen Sonne, die dich nicht nur blenden, sondern auch verbrennen kann. Die beste Zeit für Yoga ist morgens und abends. Mit Morgen-Yoga kannst du dich auf einen neuen Tag vorbereiten, Kraft sammeln und  positiv gestimmt in den Tag starten. Am Abend hilft dir Yoga, zur Ruhe zu kommen und sich auf einen gesunden Schlaf vorzubereiten. Entscheide selbst, welche Tageszeit für dich am besten geeignet ist. Finde die richtige Zeit für Yoga! Pass es auf dich und die jeweilige Jahreszeit an.

FEHLER 2

Im Sommer kann man bis an die Schmerzgrenze gehen, jede Übung ist gut!
Vermeide anstrengende Yogastellungen! An heißen Sommertagen empfehle ich ruhige Asanas und Yogaübungen, die vor allem dehnen, entspannen und keine zusätzliche Wärme im Körper erzeugen. Einige Yogastellungen haben die Fähigkeit, die Körpertemperatur zu senken und so für Abkühlung zu sorgen. Pass deine tägliche Yogapraxis dem Sommer an und nimm die folgenden Asanas in dein Sommerprogramm auf:
  • Bergpose,
  • Schmetterling,
  • Halbmond,
  • Löwe,
  • Kamel und
  • Kobra.
Wenn du diese Asanas nicht kennst, kannst du sie hier lernen:  Yoga im Sommer

FEHLER 3

Ein bisschen Alkohol im Urlaub kann nicht schaden, ebenso ein Schluck Cola oder gesüßte Getränke. Lass dich nicht zu, dass dein Körper dehydriert, egal um welchen Preis! Wenn du im Sommer Yoga praktizirst, denke daran, immer etwas zu trinken dabei zu haben, nicht zu verwechseln mit Alkohol oder gesüßten Getränken. Viele Yogis trinken zwischen den Übungen Zitronenwasser oder kalten Tee, um ihren Körper mit Vitaminen zu versorgen. Trinke so wenig Kaffee und schwarzen Tee wie möglich. Ich empfehle einen gesunden, zuckerfreien Detox-Eistee mit Zitrone, Gurke und Beeren, der dir nicht nur einen Vitaminschub verschafft, sondern auch deine Stimmung effektiv verbessert. Darüber hinaus ist dieser Tee sehr gesund für die Nieren. Trinke deshalb genug Wasser!

FEHLER 4

Was schmeckt am Strand besser als Eis und anschließend Fast Food im Restaurant? Reduziere zuckerreiche Speisen und vermeide fetthaltige Speisen, um das Verdauungssystem nicht zusätzlich zu belasten. Die besten Sommernahrungsmittel sind Gemüse und Obst. Vegetarische Gerichte eignen sich am besten für diese Jahreszeit. Deshalb empfehle ich, den Verzehr von Fleischgerichten einzuschränken. Wer ausgewogen isst, bleibt fit und gesund!

FEHLER 5

Ich mache eine Pause von meinem Yoga-Kurs und praktiziere alleine für mich.

Durch Yoga in der Gruppe bestärken und motivieren sich die Teilnehmer gegenseitig. Außerdem macht es einfach mehr Spaß, gemeinsam mit Gleichgesinnten Yoga zu machen und sich von der Gruppe tragen zu lassen. Klicke auf den Button “LOS GEHT`S!” unten auf der Seite und melde dich noch heute an. Ich freue mich auf deine Teilnahme Deine Anna Feculak
Entdecke die Kraft des Yoga in unseren einzigartigen Kursen mit Kassenzuschuss und finde deine innere Balance und Stärke!

Erweitere deine Yoga-Fertigkeiten in unseren inspirierenden Kursen vor Ort und per ZOOM. Lerne verschiedene Yoga-Stile kennen, verbessere deine Körperhaltung und Flexibilität, stärke deine Muskeln und erfahre innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Unsere erfahrenen Lehrer begleiten dich auf deinem Weg und helfen dir, deine Yoga-Praxis auf ein neues Level zu bringen. Nimm jetzt teil und entdecke die vielen Vorteile, die unsere Yoga-Kurse bieten.

Nach oben scrollen